Datenschutz Impressum

Schulungszentrum für AnwenderInnen von Veranstaltungstechnik

FachWerk - Professional Training fungiert als neutraler Standort für Fortbildungen und legt jeweils im Frühjahr und Herbst ein umfangreiches Programm an Schulungen und Produktvorstellungen für AnwenderInnen von Veranstaltungs- und Medientechnik vor.

Wir bieten viele Schulungen in direkter Zusammenarbeit mit den Herstellern professioneller Veranstaltungstechnik an, wordurch eine herausragende Unterrichtsqualität gewährleistet werden kann.

Das FachWerk-Team hat immer ein Ohr am Puls der Branche. Wir entwickeln unser Schulungsprogramm ständig weiter und konzipieren innovative Schulungen zu relevanten Technik-Trends, die wir mit zertifizierten TrainerInnen durchführen.

FachWerk - Professional Training ist in einem wunderschönen renovierten Fachwerkhaus aus dem 19. Jhdt. untergebracht. Dadurch bieten Schulungen im FachWerk einen angenehmen Kontrast zu den sonst üblichen Seminarräumen in Gewerbegebieten und Lagerhallen.

Während wir uns um das Organisatorische kümmern, können sich unsere Gäste in naturnaher Umgebung neue Eindrücke holen. In den Teilnahmegebühren inbegriffen sind Getränke, Snacks und ein warmes Mittagessen von einem lokalen Caterer.

Für SchulungsteilnehmerInnen, die mit dem Zug anreisen, organisieren wir gerne einen Transfer vom Lüneburger Bahnhof zum Schulungszentrum.

Kontakt

FachWerk - Professional Training
Inhaber Florian Buhr
Heinser Weg 9
21406 Melbeck

Ansprechpartner: Sarai Bielenberg
Mail: Bielenberg@protones.de
Tel.: 04131-24490-40


E-Mail schreiben

Wegbeschreibung

FachWerk Newsletter

Termine

05.03. - 06.03.2019RATIONAL ACOUSTICS - SMAART v8 - AUSGEBUCHT

Dieses zweitägige Seminar besteht zu gleichen Teilen aus Vortrag und praktischen Beispielen, in denen Grundlagen der Mess-Software SMAART v8 von Rational Acoustics vermittelt werden. Weiterhin wird die Theorie zweikanaliger Audiomessungen sowie ihre Anwendung beim Einrichten von PA-Systemen behandelt.

Inhaltliche Schwerpunkte:

Der 1. Tag beinhaltet schwerpunktmäßig die Grundlagen zweikanaliger FFT-Messungen mit SMAART. Hierbei wird besonders auf die Vermittlung von Kenntnissen im Bereich der Zeit- und Frequenzanalyse mit SMAART geachtet. Weiterhin werden die wesentlichen Unterschiede sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile der ein- und zweikanaligen Messung vermittelt.
Am Nachmittag geht es um einen ersten Live-Einsatz von SMAART. Dabei sollen die richtige Verkabelung sowie die Aussteuerung der Software und des Audio-Interface demonstriert werden. Als Beispiele dienen hier elektronische Messungen von EQ´s oder Crossovergeräten sowie Lautsprecher im Nahfeld.

Der 2. Tag dient zum „Hands-On“ an richtigen Lautsprecherkonfigurationen und deren unterschiedlichen Charakteren in einem großen Saal. An diesem Tag werden mehrkanalige Messungen sowie der Einfluss von Raumakustik demonstriert.
In diesem Seminar wird in erster Linie auf die Interpretation der Messdaten sowie deren Prüfung auf Plausibilität und Genauigkeit gelegt.

Zum Abschluss des Seminars erhalten die TeilnehmerInnen ein offizielles Zertifikat.

Trainer:

Michael Häck (AUDIOTEC)

Hinweis:

Die TeilnehmerInnen werden gebeten ein eigenes Laptop/Audiointerface mitzubringen.
Alle TeilnehmerInnen erhalten die Seminarunterlagen via USB-Stick. Auf diesem Stick ist u.a. die Demoversion von SMAART v8 sowie weitere PDF´s und Unterlagen über SMAART enthalten.

Infos zu SMAART


  • !!! AUSGEBUCHT!!!
  • SMAART v8 Seminarplatz: 460,00€ inkl. MwSt.
  • SMAART v8 Seminarbundle (Seminarplatz & SMAART v8 Lizenz): 1178,00€ inkl. MwSt.
  • Uhrzeit: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Kulturforum Lüneburg e.V.

Anmelden

12.03. - 14.03.2019MA University - grandMA2 User Training

Der grandMA2 Einsteiger-Kurs richtet sich an TechnikerInnen und Operator, die den Umgang mit grandMA2-Konsolen erlernen und vertiefen wollen. Es sind keinerlei Vorkenntisse erforderlich, Basiswissen im Bereich professioneller Bühnenbeleuchtung sollte allerdings vorhanden sein. Als Einstieg empfehlen sich die grandMA2 Online Tutorials.

Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt auf den grundlegenden Funktionen und der Bedienphilosophie der grandMA2-Pultserie: die TeilnehmerInnen sollten nach dem Kurs in der Lage sein, kleine bis mittlere Shows anzulegen und zu programmieren.

Dieses Training ist ausgesprochen praxisorientiert konzipiert. Die TeilnehmerInnen arbeiten konstant direkt an den bereitgestellten Pulten. Zum Abschluss erhalten die TeilnehmerInnen ein offizielles Zertifikat der MA University.

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Erste Schritte (Einführung, Hardware, Pult-Layout & Anschlüsse, MA Philosophie, Showfiles, Pult-Setup, Fixture Schedule, Bildschirme / Screen-Setup)
    • - Einfache Programmierungen (Bühnenansicht / Stageview, Gruppen / Groups, Fixtures bedienen, Next/Prev/Highlight, Programmer, Einen Cue speichern)
    • - Presets und Sequenzen (Presets, Sequenzen / Sequences, Sequence Executor Optionen, OFF, Lauflichter / Chases)
    • - Weitere Einstellungen und Optionen (Fixtures im Detail, Executor Optionen, Zusätzliche Executor Steuerungen)
    • - Effekte / Effects (Blind Modes, Tracking, Befehle /Commands, Weitere Einstellungen und Optionen)
    • - Netzwerk-Setup (Übersicht über das MA System und Netzwerke, Einstellungen im Netzwerk)

Infos zu MA Lighting International


  • Teilnahmegebühr: 490,00€ zzgl. MwSt.
  • Uhrzeit: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

02.04. - 03.04.2019Stage Tec - Certified Aurus

AURUS ist ein digitales Pult mit analoger Bedienoberfläche. Die ungewöhnlich große Anzahl von Bedienelementen bieten dem Anwender direkt alle Informationen - er muss nicht blättern oder scrollen. Auch Mehrfachbelegungen sind nicht mehr notwendig. Ermöglicht wird der direkte Zugriff durch Doppeldrehgeber, die zwei unabhängige Einstellmöglichkeiten und einen zusätzlichen Taster bieten.

Mit Features wie echte Mehrkanalformatfähigkeit bei parallelen Mischungen in 5.1 und Stereo bzw. Mischungen bis 7.1; umfangreiche Logiksignalsteuerungen für Shows und Veranstaltungen sowie verschiedene statische und dynamische Automationen ermöglicht AURUS seinen AnwenderInnen eine größtmögliche Funktionalität und Flexibilität bei herausragender Tonqualität.

Zum Abschluss des Trainings erhalten die TeilnehmerInnen ein offizielles Zertifikat der Stage Tec Entwicklungsgesellschaft für professionelle Audiotechnik mbH.

Zielgruppe:

Zielgruppe sind TontechnikerInnen, -ingenieurInnen und -meisterInnen aus den Bereichen Theater, Live, Rundfunk und Fernsehen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Systemgrundlagen NEXUS Audiokreuzschiene (Hardware und Software)
    • - Basiskonfiguration und Bedienung NEXUS
    • - Systemgrundlagen AURUS Mischpult (Hardware und Software)
    • - Bedienung Mischpult-Oberfläche
    • - Konfiguration von Projekten/Showfiles
    • - Menüstruktur GUI
    • - Szenenautomation
    • - Dynamische Automation
    • - Hands-On

Infos zu Aurus


  • Teilnahmegebühr: 495,00€ zzgl. MwSt.
  • Uhrzeit: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

07.05. - 08.05.2019ZERTIFIZIERTE UNTERWIESENE PERSON (VERANSTALTUNGSLEITUNG)

Mit der Muster-Versammlungsstättenverordnung, den Versammlungsstättenverordnungen der Länder bzw. Sonderbauverordnungen werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstätten und an die Veranstalter gestellt.

"Der Betreiber einer Versammlungsstätte ist für die Sicherheit der Veranstaltung und die Einhaltung aller geltenden Vorschriften verantwortlich. Während des Betriebes der Versammlungsstätte muss der Betreiber oder ein von ihm beauftragter Veranstaltungsleiter ständig anwesend sein." (§38 MVStättVO)

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars werden in die Lage versetzt die Rolle der Veranstaltungsleitung auszuüben und in Zusammenarbeit mit einem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungen sicher und unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften durchzuführen. Zum Abschluss erhalten die TeilnehmerInnen einen Sachkundenachweis für Veranstaltungen in Versammlungsstätten (nach ArbSchG, DGUV Vorschrift Nr. 1, 17 und 18 und MVStättVO 2005 (Auszug, Fassung 2014)).

Zielgruppe:

    • - Betreiber, Veranstalter, Agenturen und Dienstleister
    • - Personen, die als Veranstaltungsleitung in Versammlungsstätten eingesetzt werden und Pflichten des Betreibers / Veranstalters oder der Betreibergesellschaft übernehmen

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen
    • - Einsatz und Verantwortung von Aufsichtspersonen sowie Erfahrungsaustausch
    • - Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Schutzziele der VStättVO
    • - Grundlegende Betriebsvorschriften der VStättVO (Betreiberpflichten, Pflichten des Verantwortlichen)
    • - Grundlegende Bauvorschriften der VStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
    • - Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 17 und 18 (ehemals BGV/GUV C1)
    • - Grundlegende Bauvorschriften der VStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
    • - Erkennen von Gefährdungen und Erarbeitung von Schutzmaßnahmen
    • - Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik

Erfolgskontrolle/Zertifikat:

Es wird eine LEK (Lernerfolgskontrolle), ein Fachgespräch oder eine Ortsbesichtigung durchgeführt. Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat der A.V.B.-Akademie an jede/n TeilnehmerIn ausgehändigt.


  • Teilnahmegebühr: 520,00€ zzgl. MwSt. (beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

04.09.2019Sennheiser - Audio for Meeting Rooms

Ein Tag an dem Sie Sennheisers Portfolio für den Bereich Meeting rooms praktisch und im Detail kennenlernen können. Erleben Sie exklusiv das neue SL Ceiling Mic 2 und vieles mehr.

Zielgruppe:

    • - A/V Integratoren
    • - IT / AV Manager
    • - Audio Consultants
    • - A/V Reseller

Lernziele:

    • - Gewinnen Sie Einblicke in das Audio für Meeting Räume – Portfolio des Hauses Sennheiser
    • - Erleben Sie das neue SL Ceiling Mic II
    • - Konfiguration und Integration dieser Lösungen in alltägliche Scenarios und Umgebungen

Inhaltliche Schwerpunkte:

Eine Vielzahl an Produkt- und Technologiethemen wird im Laufe dieses Trainings abgedeckt z.B:

Part 1:

    • - Team Connect Wireless
    • - SL Ceiling Mic 2

Part 2:

    • - UHF wireless Spectrum Überblick
    • - Speechline DW - dedicated to speech
    • - evolution wireless G4 for business
    • - Mobile Connect – Hörunterstützung per Wifi Streaming
    • - LSP 500 Pro - portable PA

Infos zu Sennheiser


  • Teilnahmegebühr: kostenlos (verbindliche Anmeldung erforderlich)
  • Alle TeilnehmerInnen erhalten Verpflegung in Form von warmem Catering, Getränken und Snacks
  • Uhrzeit: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

17.09. - 18.09.2019MA University - grandMA2 Advanced User Training

Das grandMA2 Advanced User Training richtet sich an alle, die bereits Erfahrungen mit der grandMA2 haben und diese bei Shows oder Events verwendet haben.
Idealerweise haben die TeilnehmerInnen bereits das grandMA2 User Training absolviert und das Pult seitdem mindestens in einem Projekt verwendet.

Nach dem Training sollten die TeilnehmerInnen in der Lage sein, eine grandMA2 bei mittleren bis großen Projekten sicher zu programmieren und zu bedienen. Dabei können Sie fortgeschrittene Funktionen wie Makros erstellen, Timecode programmieren, fortgeschrittene Effekte verwenden, YXZ-Programmierung, Daten zwischen Shows verschieben und Fixture-Types bauen, anwenden.

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Fortgeschrittene Grundlagen
    • - Einführung Makros
    • - DMX-Sheet
    • - Daten und Ordner
    • - Verschriftlichung
    • - Sheet-Optionen
    • - Cue-Listen Management
    • - Executor Optionen
    • - Store Optionen
    • - Weitere Makros
    • - Fortgeschrittene Preset-Optionen
    • - Timecode
    • - Noch mehr Makros
    • - X und Y MA Tricks
    • - IF Key
    • - Bitmap-Effekte

    • - Fixture Building
    • - Attribute und Encoder Gruppen
    • - Preset-Bezüge
    • - Fixtures tauschen
    • - Fortgeschrittene Effects
    • - XYZ ProgrammierungPartial Show Read

Infos zu MA Lighting International


  • Teilnahmegebühr: 490,00€ zzgl. MwSt.(beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: tba.

Anmelden

24.09. - 25.09.2019SCHNICK SCHNACK SYSTEMS - „Video to LED“ - Hardware-Pixel Mapping

Teil des Seminars ist eine praktische Übung, in der ein komplettes Patch und die Planung einer LED-Matrix erlernt wird.

Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage, verschiedene Ansteuerungsmöglichkeiten zu unterscheiden, auszuwählen, zu spezifizieren, diese zu bedienen und Projekte mit LED-Kacheln und Streifen zu planen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Vor- und Nachteile von Hard- und Software für Pxel-Ansteuerungen
    • - Grundlagen von Pixeln und Video auf LED
    • - Systemarchitektur
    • - Einrichten von PixelPatch
    • - Skalierung von Projekten

Infos zu SCHNICK SCHNACK SYSTEMS


  • Teilnahmegebühr: 99,00€ zzgl. MwSt.(beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr

Anmelden

26.09.2019Ableton Live - Grundlagen für VeranstaltungstechnikerInnen

Das von Trainer Nils Hoffmann geleitete Seminar vermittelt VeranstaltungstechnikernInnen die Grundlagen zum wichtigsten Sequenzer der Branche. Der langjährige Ableton Certified Trainer, Produktspezialist, Fach- und Buchautor und Verfasser der umfangreichsten Tutorialreihe zum Thema "Live" ("Hands on Ableton Live") legt den Fokus dabei auf den Einsatz von Ableton Live als Zuspieler- und Synchronisationsprogramm und dessen Möglichkeiten es als Live-Aufnahmeprogramm und zur MIDI-Steuerung zu verwenden. Dabei werden nicht nur die wichtigsten Funktionen vorgestellt, sondern auch wertvolle praktische Erfahrungen zu deren Live-Einsatz geteilt.

Die TeilnehmerInnen bekommen dabei Einblick in die professionelle Arbeit mit Ableton Live und profitieren am Ende von vielen Tipps und Tricks für einen sicheren, effizienten und komfortablen Einsatz der Software.

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Konzept und Besonderheiten von "Ableton Live"
    • - Grundlegende Bedienung zum Abspielen
    • - Clip- und Geräteansicht
    • - optimaler Einsatz von "Session-" und "Arrangement"-Ansicht
    • - Routing und Monitoring
    • - Inhalte und Spuren (Audio und MIDI) importieren, verwalten, speichern und exportieren
    • - Programm changes
    • - MIDI-Mapping
    • - Szenenweise Änderungen von Tempo, Taktart und Effekten
    • - Basiswissen zum Aufnehmen, Schneiden und Bearbeiten
    • - flexible Startquantisierungen und Arrangements
    • - grundlegende Effekte (EQ, Reverb, Delay, Compressor) und deren effiziente Steuerung
    • - Automationen
    • - Vorstellung verschiedener Controller (u.a. "Launchpad", "APC 40" und "Push")
    • - Konzepte und Set-Ups für verschiedene Einsatzgebiete

Infos zu Nils Hoffmann


  • Teilnahmegebühr: 175,00€ zzgl. MwSt.(beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

05.11. - 07.11.2019SACHKUNDIGE AUFSICHTSPERSON IN VERSAMMLUNGSSTÄTTEN (TECHNIK & AUFSICHT)

Mit der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MStättVO) bzw. dem entsprechenden Landesrecht werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstätten und an die Veranstalter gestellt. Die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat höchste Priorität. Das fordert mehr Eigenverantwortung von Betreibern und Veranstaltern.

Die TeilnehmerInnen werden in die Lage versetzt, Veranstaltungen sicher durchzuführen, Sicherheitsmängel zu erkennen und den Betreiber hinsichtlich Leitung und Aufsicht zu beraten.

Zielgruppe:

    • - Betreiber, Veranstalter, Agenturen und Dienstleister
    • - Personen mit aufsichtführenden Aufgaben während einer Veranstaltung

Inhaltliche Schwerpunkte:

    • - Sachkundenachweis: Veranstaltungstechnik
    • - Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen gem. MVStättVO §40 (5) Satz 2
    • - Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Schutzziele der MVStättVO
    • - Grundlegende Betriebsvorschriften der MVStättVO (Betreiberpflichten, Pflichten des Verantwortlichen)
    • - Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 17 und 18 (ehemals BGV/GUV C1) – „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“
    • - Grundlegende Bauvorschriften der MVStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
    • - Erkennen von Gefährdungen und Erarbeitung von Schutzmaßnahmen
    • - Abstimmung mit der/dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik, Erkennen des Bedarfs für Verantwortliche für Veranstaltungstechnik nach MVStättVO §39
    • - Einsatz und Verantwortung von Aufsichtspersonen sowie Erfahrungsaustausch

Erfolgskontrolle/Zertifikat:

Es wird eine LEK (Lernerfolgskontrolle), ein Fachgespräch oder eine Ortsbesichtigung durchgeführt. Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat der A.V.B.-Akademie an jede/n TeilnehmerIn ausgehändigt.



  • Teilnahmegebühr: 540,00€ zzgl. MwSt.(beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

19.11. - 20.11.2019Meyer Sound - System Design & Optimization

This course explores the relationship between the predictive perspective of the MAPP XT System Design Tool and actual sound system performance as measured with the SIM 3 Audio Analyzer. The instructor will generate and compare data using both tools, in order to help users better understand the correlation between the two. Upon completion of the course, attendees will possess a clearer idea of how sound systems behave in both modeled and real space, and with it, a more informed approach to accurately designing and optimizing systems using Meyer Sound solutions.

Hinweis:

This two-day class will feature advanced concepts, so it is recommended that attendees have taken previous Meyer Sound training. It will be taught in English.

Infos zu Meyer Sound


  • Teilnahmegebühr: 100,00$ (beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de
  • Uhrzeit: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmelden

14.01. - 16.01.2020Bodo Felusch - Netzwerktechnik für Veranstaltungstechniker

Bodo Felusch gilt als eine Ikone im Bereich der Netzwerktechnik. Plätze in seinen regelmäßig stattfindenden Seminaren sind sehr begehrt und teilweise nur über Wartelisten zu erreichen. Umso mehr freuen wir uns, dass er 2020 zu uns in den Norden in unser Fachwerk kommt!

Inhaltliche Schwerpunkte:

1. Tag: Häufig wird die Offenheit und Kompatibilität von IEEE Ethernet propagiert doch in der Praxis stößt diese heile Welt der Kompatibilität schnell an ihre Grenzen. Grenzen die der Teilnehmer des Seminars ebenso kennenlernt wie funktionierende Lösungen für gemischte Produktionsnetzwerke zu errichten. Hierbei sollen verschiedene Gewerke über VLANs getrennt und über gemeinsame und redundante Backbone Leitungen in verschiedenen Topologien transportiert werden. Die Wahl der richtigen Kabel spielt im rauen Alltag der Veranstaltungsbranche eine besondere Rolle, die Unterschiede zwischen Kupfer- und Lichtwellenleitern und deren Konstruktionsformen werden ausgiebig besprochen. Die Teilnehmer verstehen warum es drastische Performance Unterschiede bei Kabeln gibt und warum Netzwerkkabel im Grunde immer teilweise defekt sind, dies aber dank gnadenloser Überdimensionierung kein Problem darstellt um die benötigten Bandbreiten sicher zu Übertragen. Zur Erhöhung der Bandbreite zwischen den verschiedenen Netzwerkpositionen werden Link Aggregation Gruppen eingerichtet und mittels Quality of Service unterschiedlich wichtige Daten priorisiert. Es werden typische Bandbreiten von Audio-, Licht- und Videosignalen in einer IP Welt diskutiert sowie ein Ausblick auf die sich ändernden Anforderungen mit SDVoE (Software Defined Video over IP) gegeben. Es werden unterschiedliche Protokolle wie TCP, UDP und AVB kennengelernt sowie die verschiedenen Datenübertragungsarten Unicast, Multicast und Broadcast besprochen und verstanden welche Rolle IGMP oder ACL Filter in Multicast Netzwerken spielen.

2. Tag: Neben der Planung von Bandbreiten ist auch das Netzwerk Monitoring ein eigener Themenblock dem ein halber Tag gewidmet ist, so lernen die Teilnehmer die Funktionsweise von SNMP kennen und mittels PRTG Software auch praktisch anzuwenden. Die Live Überwachung der IT Statuszustände von Switches, Ports, Kabel Redundanzen sowie Bandbreiten Monitoring wird nachvollziehbar von Grund auf in PRTG erarbeitet. Der Teilnehmer ist anschließend in der Lage seine eigenen PRTG Maps zur visualisierten Überwachung der Event IT einzurichten. In praktischen Präsentationen wenden die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen an. Sie konzipieren und konfigurieren einen Layer-3 Switch für den Mischbetrieb von Dante Audio-, Art-Net Licht- und Produktionsnetzwerken und lernen zielführend einen Switch mittels Weboberfläche zu verstehen und in komplexen Menüstrukturen den Fokus zu behalten. Mit praktischen Übungen an den Geräten werden Dual Redundante Netzwerke in Betrieb genommen, Fehler gesucht und provoziert um deren Auswirkungen kennen zu lernen. Der gut zweitägige IT Grundlagenteil der für Audio- Licht- und Videotechniker gleichermaßen geeignet ist wird abgerundet mit der Vorstellung nützlicher Tools für die Netzwerkpraxis. Außerdem wird der Auswahlprozess geeigneter Switches besprochen und mit wertvollen praktischen Tipps zur Konfiguration und Dokumentation ergänzt, denn am Ende des Tages reicht es nicht aus die Technik zu verstehen und für sich selbst ein funktionierendes Setup erstellt zu haben. Auf Produktionen müssen Kollegen auch nachvollziehen können was sie grade vorfinden um eine sichere Inbetriebnahme und Fehleridentifikation zu leisten.

3. Tag (Fachspezifisch Tontechnik): Der letzte Teil des dreitägigen Seminars ist Gewerke spezifisch. Das Thema Audio over IP mit Dante wird vollumfänglich beleuchtet und gegenüber anderen Protokollen wie AVB und AES67 abgegrenzt. Die in den Grundlagen vermittelten Themen wie z.B. Redundanzen, Topologien, Link Aggregation Groups und RSTP werden in die Praxis transferiert, denn eine effiziente Auslastung von mehrfaserigen Glasfaser Kabeln ist ebenfalls zu beachten. Eine Eigenschaft von Dante Netzwerken ist die samplegenaue und phasensynchrone Übertragung von Audio Daten sofern der Anwender die korrekten Latenz Werte gewählt hat. Wie dies mit vorhandenen Netzwerkgrößen zusammenhängt, wo die Grenzen sind und wie man unterschiedliche Latenz Werte in komplexen Systemen mischt, erfährt der Teilnehmer ebenso wie welche Auswirkungen falsch gewählte Größen haben. Ein weiterer zentraler Punkt ist die Synchronisation bzw. die Übertragung des Clockings im Netzwerk mittels des PTP Protokolls. Hierzu wird zunächst das Prinzip hinter PTP vermittelt, und anschließend die qualitativen Unterschiede in Bezug auf absolute Jitter Größen bei PTPv1 und PTPv2 gegenübergestellt und mit Referenz Größen und Hörschwellen verglichen. Wie ein Dante Netzwerk sich selbst synchronisiert oder wie der Anwender externe Clock Quellen funktionierend einbindet wird hier ebenfalls besprochen. Dante Audio Daten können mittels Unicast oder Multicast übertragen werden. Wo die Unterschiede liegen und welche Grenzen „Multi“ Unicast Verbindungen haben wird anhand anschaulicher Beispiele aus der Praxis erläutert. In einem Praxisworkshop wird das erlernte theoretische Wissen in der Praxis live an den Geräten unter professioneller Anleitung angewendet.

Hinweis:

Das dreitägige Seminar richtet sich an Techniker, Operator, Ingenieure und Fachplaner, die mit Audiovisuellen Medien tätig sind und IEEE 802 Ethernet Netzwerke für den Signaltransport nutzen. Die Teilnehmer benötigen keine Vorkenntnisse und werden von Grund auf in die IT Technologie eingeführt. Sie erlernen in drei Tagen die Sprache der IT Profis auf hohen Niveau zu verstehen, wobei der Fokus auf den für die Praxis der Teilnehmer relevanten Themen liegt. Die ersten beiden Tage des Seminars sind Gewerke übergreifend für Audio- Licht- und Video Spezialisten gleichermaßen geeignet. Der dritte Tag ist Gewerke spezifisch als Variante A für Tontechniker mit Schwerpunkt auf Dante Audio oder als alternative Variante B für Lichttechniker mit Schwerpunkt auf ArtNet, ACN und sACN erhältlich.

Weitere Infos


  • Seminarplatz: 780,00€ zzgl. MwSt.
  • Seminarplatz inkl. Catering: 825,00€ zzgl. MwSt. (beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Uhrzeit: 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de

Anmelden

04.02. - 05.02.2020Bodo Felusch - LAKE Training Level I und II

Bodo Felusch gilt als eine Ikone im Bereich der Netzwerktechnik. Plätze in seinen regelmäßig stattfindenden Seminaren sind sehr begehrt und teilweise nur über Wartelisten zu erreichen. Umso mehr freuen wir uns, dass er 2020 zu uns in den Norden in unser Fachwerk kommt!

Inhaltliche Schwerpunkte:

1. Tag: Level-I Grundlagen & Controller Software

Die Teilnehmer werden in vollem Umfang in die Lake Technologie eingeführt. Sie lernen die Hardware kennen sowie alle typischen Lake Features wie z.B.: Iso-Float, Ideal Graphic EQ, MESA EQ, LimiterMax, ISVPL. Die Teilnehmer bekommen anhand eines kompletten Durchlaufs der Lake Controller Software alle Funktionen gezeigt sowie den Umgang mit Firmwareupdates und Preset Management. Alle Designer Functionen wie die Tabellen Übersicht/Eingabe und der Zusammenhang von User- und Factorysettings sind ebenfalls Bestandteil von Level-I. Praktische Übungen und weiterführende System Design Themen werden in Level-II behandelt.

2. Tag: Level-II Systemdesign & Praxisworkshop

Die Teilnehmer bekommen anhand von praktischen Übungen am eigenen Rechner die Software vermittelt. Sie lernen, Module für eigene Lautsprecher selbst zu programmieren und die korrekten Einstellung von Crossover und LimiterMax/ISVPL zum perfekten Schutz der Lautsprecherkomponenten vorzunehmen. Sie lernen, Contour Module für PLM Endstufen anzupassen und Gruppen zu bilden. Die Teilnehmer lernen, Systeme zu erstellen und mithilfe der Designer Functions, Module und Systeme mit Passwortschutz zu versehen und Funktionen für Gast Engineers einzuschränken. Alle weiteren Designer Functions wie die Tabellen Übersicht/Eingabe und der Zusammenhang von User- und Factorysettings sind ebenfalls Bestandteil von Level-II. Am Nachmittag werden weiterführende System Design Aspekte beleuchtet. Im Fokus stehen hier das Thema Clocking, Routing- und Fallback Strategien für Redundanzanforderungen und Limiter Optionen mit Lake Processing.

Hinweis:

Das Lake Training richtet sich an tontechnische Anwender wie FoH-, Monitor- und Systemtechniker. Grundlagen der Tontechnik wie Ansteuerung von Lautsprechersystemen, EQ und Crossover, Limiter Berechnung etc. werden vorausgesetzt. Die Teilnehmer sind üblicherweise erfahrene Techniker für die lediglich die „Lake-Welt“ Neuland ist. Das zweitägige Training gliedert sich in zwei Level. Level-I beinhaltet alle Lake Grundlagen und alle Funktionen der Lake Controller Software. Level-II beinhaltet Aspekte zum Systemdesign und praktische Übungen innerhalb der Controller Software sowie Hardware.

Weitere Infos


  • Seminarplatz: 520,00€ zzgl. MwSt.
  • Seminarplatz inkl. Catering: 550,00€ zzgl. MwSt. (beinhaltete täglich warmes Essen, Getränke und Snacks)
  • Uhrzeit: 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
  • Anmeldung: anmeldung@fachwerk-schulungen.de

Anmelden